Startseite und Sprachwahl
Herzlich willkommen!
 
Der Gemeindeverband
 
Die Gemeinden
 
Historischer Rückblick
 
Demoskopische Daten
 
Heimatmuseum
 
Tel. Nr. & Adressen
 
Kloster Ikosifinissa
 
Info-Splitter
 
Verschiedenes
 
Lokale Präsenzen
 
Links
 
Griechenland-Blog
 
Griechisch-Wörterbuch
 
Sitemap
 
Impressum
 

Sponsored by
Networks International
 
 
Mitglied bei
Besuchen Sie weitere Seiten aus dem Kreis Serres

Nützliche Informationen für Besucher und Urlauber

Im Rahmen dieser kleinen Lokalseite ist es natürlich nicht möglich, das Thema 'Griechenland' umfassend abzuhandeln. Somit beschränken wir uns darauf, hier einige sekundäre, jedoch evtl. sehr nützliche Informationen und Tipps zu publizieren :-)


Weitere Informationen aus und über Griechenland bietet das Portal für deutsch griechische Geschäftsbeziehungen:

Griechenland-Info für Reise und Urlaub - Erwerb einer Aufenthaltsgenehmigung für Griechenland - Steuernummer und Geschäftstätigkeit in Griechenland - Immobilienkauf in Griechenland - Grundbuch in Griechenland - Auswanderung und Übersiedlung nach Griechenland - Sozialversicherung in Griechenland - Gesundheitswesen in Griechenland - Wussten Sie, dass in Griechenland ... - Die griechische Sprache - Knigge für Griechenland - Die griechische Küche - Feiertage in Griechenland - Namen und Namenstage in Griechenland - Preiswerte Übersetzung Griechisch Deutsch Griechisch - Auto - PKW- Kraftfahrzeug - Einfuhr nach Griechenland - Besteuerung von PKW-Import nach Griechenland - Griechenland Aktuell

Verkehr

Andere Länder, andere Sitten: so werden z. B. falsch geparkte KFZ mittelfristig stillgelegt und Krafträder beschlagnahmt, weil der Fahrer keinen Helm trug. Dies geschieht zwar illegal, was jedoch nichts an der Praxis ändert und obendrein teuer zu Buche schlägt. Dass auch Fahrräder "zugelassen" werden und ein polizeiliches Kennzeichen führen müssen, ist wohl den meisten Besitzern / Fahrern der Drahtesel unbekannt. Diese Vorschrift aus der verkehrstechnischen Steinzeit wird jedoch immer wieder angewendet, um Geld abzukassieren oder Versicherungsleistungen zu verweigern.

Inzwischen hart bestraft werden "Alkoholsünder": wenn sich das Röhrchen verfärbt, kann der Täter prompt verhaftet werden und muss u. U. einige 24 Stunden lang in einer Arrestzelle auf seine Schnellverurteilung warten. Ebenfalls sind automatische Überwachungssysteme im Kommen und bringen dem Staat eine Menge Geld ein. Insbesondere in Athen und Thessaloniki sowie auf bestimmten Abschnitten der Autobahn Athen - Thessaloniki, jedoch zunehmend auch an Stellen, wo es bisher niemand erwartet hätte, werden täglich unzählige "Schnappschüsse" erstellt.

Hinweis: in der Provinz Fyllida müssen Sie nicht nur mit (Alkohol-) Kontrollen rechnen, sondern sich insbesondere während der Nacht auch auf Kontrollen der betont rüpelhaft bis manchmal sogar kriminell agierenden Grenzschutzeinheiten einrichten!

Fußgänger: wer nicht die gekennzeichneten Überwege benutzt bzw. rote Ampeln ignoriert, kann mit 40 € zur Kasse gebeten werden!

Aktuell: auch 2007 gab es turnusmäßig wieder saftige Straf- und Bußgelderhöhungen. Offensichtlich weniger im Bestreben nach mehr Sicherheit im Straßenverkehr sondern vorrangig zugunsten der Staatskasse werden in Griechenland etliche Verstöße mit Bußgeldern ab 700 Euro geahndet. Eine Übersicht bietet der Beitrag Straßenverkehrsordnung und Bußgelder in Griechenland.

Vorsicht: von der Polizei verehrte "Knöllchen" werden (deutschen) Urlaubern inzwischen nachgeschickt!

Busse

Trotz der progressiven individuellen Motorisierung spielen die im Linienverkehr pendelnden Überlandbusse (K.T.E.L.) nach wie vor eine wichtige Rolle. Das Beförderungsentgelt gestaltet sich auf Kilometerbasis und liegt aktuell bei ungefähr 9 Cent pro Kilometer (Stand: Frühjahr 2006).
Busfahrschein aus ThessalonikiNahverkehrsunternehmen in städtischen Gebieten erheben dagegen jeweils eigene Tarife. Oft gelten dort die Fahrkarten nicht für eine konkrete Strecke, sondern für eine bestimmte Linie, Zone oder Zeitspanne.

Tipp: Die Busse der K.T.E.L. befördern auch Frachtstücke (Päckchen, Pakete usw.) und bieten somit ggf. eine interessante Alternative zu Post und Kurierdiensten.

Taxi

Taxi werden zwei unterschiedlichen Kategorien bzw. Tarifgruppen zugeordnet. Die "provinziellen" Taxi fahren grundsätzlich preiswerter als die Konkurrenten aus den Städten, unterliegen jedoch auch einigen gravierenden Beschränkungen. So darf z. B. ein "provinzielles" Taxi am Flughafen nur auf (u. U. schriftliche) Bestellung erscheinen um Fahrgäste abzuholen, jedoch keine "Laufkundschaft" mitnehmen.

HINWEIS: Am 01. März 2007 traten neue Tarife in Kraft. Die aktuellen Preise finden Sie unter Beförderungstarife der Taxi in Griechenland.

Tipps: nicht zu Unrecht fühlen sich Fahrgäste häufig "über den Dorn gezogen", während andere niemals erfahren werden, dass sie "abgezockt" wurden. Die drei wichtigsten Ratschläge: fragen, fragen und wiederum fragen :-)

> Lassen Sie sich für weite Fahrten nach Absprache am Flughafen von einem Taxi aus dem Zielort abholen ... :-)

> Im Mittel- und Langstreckensegment wird oft ein Preis ohne "Taximeter" ausgehandelt oder auch angeboten. Wenn Sie sich mit den Preisen auskennen, ist das o. k.; wenn nicht, kann's jedoch auch recht teuer werden ... !

> In einigen Städten existieren inoffizielle Treffpunkte, wo Taxifahrer (i. d. Regel aus der Provinz) für die regulär "leere" Rückfahrt günstige Preise gewähren.

> Die gesetzlich verbindlichen (Höchst-) Preise werden besonders in touristischen Gebieten ignoriert und kräftig überschritten. Einzelreisende erstatten in Anbetracht möglicher Unannehmlichkeiten oft keine Anzeige und "schlucken die Kröte". Dagegen sollten "organisierte" Reisende unbedingt jede Art von Wucher und Betrug umgehend der Reiseleitung melden!

> Besonders an Knotenpunkten wie (Bus-) Bahnhöfen picken sich Taxifahrer gern "lukrative" Fahrten heraus, was jedoch natürlich verboten ist. Bei Anzeige drohen ein Bußgeld in Höhe von 300 - 1.000 Euro sowie die 10tägige Stillegung des Wagens!

Telefon

Das griechische Pendant zur deutschen Telekom ist das ehemalige Monopolunternehmen "OTE". Inzwischen sind jedoch auch etliche alternative Anbieter auf dem griechischen Markt präsent. Aktuelle Informationen bietet die Seite Telefonieren und Internet-Zugang in Griechenland.

Tipp: Prepaid-Pakete mit Rufnummer und Sprechzeit für Mobiltelefone sind bereits ab ein paar Euro erhältlich.

Wichtig: Seit Anfang 2002 gelten in Griechenland neue Telefonnummern. Hier erfahren Sie mehr ...

Gastronomie

Seit die staatliche Preiskontrolle der Vergangenheit angehört, können praktisch nur noch Referenzpreise für Vergleiche herhalten. In unbekannten Gaststätten sollten Sie unbedingt die Preise auf der Speisekarte studieren bevor Sie bestellen :-)

Hinweis: wenn mehrere Personen am selben Tisch getrennte Rechnungen wünschen, sollte dies bereits bei der Bestellung unmissverständlich kund getan werden!

Trinkgelder

Nun schön, wer freut sich nicht wenn er Geld geschenkt bekommt? Andererseits stellt sich jedoch die Frage, warum ein Kunde für eine so wie so schon rundherum entlohnte Dienstleistung auch noch ein "Trinkgeld" entrichten soll. Wenn Sie unbedingt 'was drauflegen wollen, schlagen Sie bitte nicht über die Stränge: der Tageslohn eines ungelernten Arbeiters beträgt kaum mehr als 25 Euro ... . In diesem Zusammenhang sei angemerkt, dass in der Gastronomie die Preise bereits ein (ausgewiesenes) Bedienungsentgelt in Höhe von ca. 10% des Endpreises enthalten. Zusätzliche Trinkgelder sollen gemäß offizieller Empfehlung höchstens 5% betragen!

Alles Käse?

Die inzwischen geschützte Bezeichnung "Feta" steht für den traditionellen griechischen Mischkäse aus Schafs- und Ziegenmilch: nicht mehr, jedoch auch nicht weniger! Üblicherweise wird "Feta" in seiner Lake in Blechkanistern versiegelt und muss vor dem Verkauf erst über etliche Wochen in Kühlhäusern reifen. Allerdings hat echter "Feta" seinen Preis, sodass auch weiterhin minderwertigere Ersatzprodukte aus (Kuh-) Milchpulver, Pflanzenfetten, Sojamehl usw. auf breiter Basis Absatz finden; natürlich auch in Griechenland ... .

Hinweis: wenn Griechen "Tiri" verlangen, meinen Sie zwar "Feta", kaufen jedoch meistens "Telemes", also einen Weißkäse, der nicht den "Feta"-Kriterien entspricht, worunter u. a. auch die Herkunft des Produktes fällt.

Tipp: Weiterführende Informationen bietet die Einführung in die griechische Küche. Einige typisch griechische Rezepte für die Grillparty finden Sie dagegen unter der Rubrik "Essen & Trinken" der Homepage From Greece.

Olivenöl

Ein als "Extra Virgin" oder "Virgin" ausgelobtes Olivenöl muss zwar bestimmten Kriterien entsprechen, jedoch noch lange nicht auch obligatorisch gut sein. Bei Olivenöl wird dermaßen viel gepanscht, gelogen und betrogen, dass in extremen Fällen mit dem Verzehr sogar eine unmittelbare Gefährdung der Gesundheit einhergehen kann. Um einschlägigen Machenschaften einen Riegel vorzuschieben, wurde in Griechenland der Verkauf von Olivenöl durch "fliegende Händler" schon vor Jahren strikt verboten. Allerdings ist im Land der Hellenen eben "alles verboten, jedoch auch alles erlaubt ...".

Hinweis: viele (Klein-) Erzeuger verkaufen (nicht immer unbedingt eigenes ...!) Öl privat, allerdings in der Regel teurer als handelsübliche Produkte und ohne jeglichen Qualitätsnachweis. Fazit: Finger weg!

Tipp: Olivenöl ist äußerst gesund, darf jedoch natürlich nicht "verkokelt" werden. Verzehren Sie Olivenöl wann immer möglich "roh", also ohne es qualitätsmindernder Hitze auszusetzen! Weiterführende Informationen zu dem Thema "Olivenöl" bietet der Beitrag Extra Vergine Olivenöle.

Wussten Sie, dass in Griechenland ...

Hier werden Besonderheiten, Eigenarten und Kuriositäten in Griechenland erklärt und kommentiert. Direktlink: http://www.partnerbiz.net/griechenland-fragen.html

Kurzinfo (Stand: 2006)

Für deutsche Staatsbürger ist die Einreise nach Griechenland mit gültigem Personalausweis oder Reisepass möglich. Übersteigt die Dauer des Aufenthalts 3 Monate, muss eine Aufenthaltserlaubnis beantragt werden. Bei Einreise mit KFZ sollte auf jeden Fall die "Grüne Karte" mitgeführt werden.

Drogendelikte werden in Griechenland allgemein mit hohen Haftstrafen geahndet; dies gilt auch für den Besitz geringfügiger Mengen für den eigenen Konsum.
Besitz und Gebrauch von (Verteidigungs-) Waffen sind weitgehend verboten. Dies gilt u. a. auch für Verteidigungs-Sprays.

Das Fotografieren militärischer und wichtiger ziviler Anlagen ist verboten: auch hier drohen Haftstrafen!!

Ausführlichere Informationen  bietet das deutschsprachige Portal partnerbiz.net.

Weiterer Webseiten mit Bezug zu Griechenland bietet das exklusive Webverzeichnis hellas-service.info.

Griechenland - T€uroland

EuroEuro
Am 1. Januar 2002 wurde auch im Land der Hellenen die Währung auf den Euro umgestellt, und zwar im Verhältnis von 1 Euro = 340,75 Drachmen. Allen Appellen zum Trotz ging mit der Umstellung ein kräftiger Inflationsschub einher. Besonders bei Lebensmitteln, Konsumartikeln und Dienstleistungen begann ein kontinuierlicher Reigen zum Teil wirklich unverschämter Preiserhöhungen. Es lohnt sich also mehr denn je, kritische Vergleiche anzustellen.

Ein ebenfalls unerfreuliches Thema stellt das griechische Bankwesen dar. Zwar braucht nun nicht mehr mit Kursen und Wechselprovisionen gerechnet zu werden, was die Banken jedoch prompt durch horrende Gebühren in anderen Sparten kompensierten.

Aristokratische Öffnungszeiten, und teilweise mieser Service tragen ebenfalls nicht zur guten Urlaubsstimmung bei. Wer jemals dazu gezwungen war, in einer verschwitzten, stressigen und zänkischen Schlange auf die Audienz vor dem rettenden Bankschalter zu harren, um dann von einem gleichermaßen mürrischen wie inkompetenten Angestellten abgekanzelt zu werden, weiß was gemeint ist ... .

Plastikgeld wird inzwischen auch im Land der Hellenen auf breiter Basis eingesetzt, schützt jedoch nicht unbedingt vor Unannehmlichkeiten: hohe Gebühren, gebietsweise spärliche Akzeptanz, störrische Automaten usw. sind die noch milden Formen. Immerhin akzeptieren die Automaten der meisten Banken EC-Karten.


VORSICHT: der angeblich ach so fälschungssichere Euro scheint es doch nicht zu sein. Neben zum Teil plumpen Falsifikaten  befinden sich "Blüten" hoher Qualität im Umlauf. Das meiste Falschgeld tauchte bisher im Nordosten des Landes auf und wurde häufig über Bulgarien eingeschleust. Inzwischen sollen auch gefälschte Münzen im Umlauf sein. Bedenklich erscheint, dass "Blüten" nachweislich auch von Banken und Geldautomaten ausgegeben wurden!
Gefaelschte Banknoten im Umlauf
nea zihni, kreis serres, griechenland

Einkaufsbummel ...

Die nachfolgenden (Mindest-) Preise wurden bei alltäglichen Einkäufen in Draviskos notiert.

Hinweis: je nach Geschäft, Produkt (-Marke), Gebinde usw. können die jeweiligen Preise erheblich höher liegen!

Produktab ca.
Weißbrot, 0,9 - 1 kg1,00
Tiropitta0,70
Frischmilch, 1l1,00
Kondensmilch, 375 ml0,60
Zucker, 1 kg0,85
Nescafé Classic, 200 gr4,70
Margarine, 2 kg5,00
Olivenöl, 0-1%, 1 l5,50
Olivenöl, 0-1%, 5 l25,00
Sonnenblumenöl, 5 l5,00
Coca Cola, 1,5 l1,20
Sodawasser, 1,5 l0,65
Cola, Sprudel, 2 l0,75
Weißkäse "Feta", 1 kg5,50
Weißkäse allg., 1 kg3,50
Linsen, 500 gr.0,60
Nudeln, 500 gr.0,35
Suppenwürfel, 12 Stück1,70
Hühnerei0,15
Tsiporo, 1 l (lose)5,50
Ouzo, Flasche 0,7 l5,00
Bier, Flasche 0,5 l0,75
Mückenspiralen, Paket1,40

Alternativen: Lidl & CO sind auch in Serres gut vertreten.

Die Mehrwertsteuer ...

wurde in Griechenland am 1. April 2005 auf 19% erhöht (bzw. 9% für Lebensmittel, bestimmte Dienstleistungen usw. und 4,5% für Bücher, Zeitungen usw.).

Hinweis: Nicht selten werden Preise für Investitions- und teure Gebrauchsgüter ohne MwSt. angegeben, wobei der Hinweis auf die zusätzliche MwSt. nicht immer auf den ersten Blick zu finden ist ... .

Rauchverbot

In öffentlichen Einrichtungen und Gebäuden wurde das Qualmen mittlerweile verboten, während seit Ende 2002 in Restaurants, Tavernen, Cafes usw. jeweils 50% der verfügbaren Plätze getrennten Zonen für Nicht- und Raucher zugeordnet und entsprechend ausgewiesen werden müssen! Wie diese Vorschrift auch in den zahllosen Mini-Lokalen in die Praxis umgesetzt werden kann und soll, bleibt der Phantasie der Betreiber überlassen. Bitte folgen sie diesbezügliche Anweisungen: für Zuwiderhandlungen wird nämlich nicht der "Verbrecher", sondern der Inhaber des Lokals zur Kasse gebeten ... .

Weitere Empfehlungen und Informationen bietet der kleine Knigge für Griechenland.


 
New Page 1

nea zichni
Herzlich willkommen  Der Gemeindeverband  Die Gemeinden  Historischer Ruckblick  Demoskopische Daten  Tel. Nr. & Adressen  Heimatmuseum  Kloster Ikosifinissa  Info-Splitter  Verschiedenes  Lokale Prasenzen  Links  Sitemap  Gastebuch  Impressum  Kontakt
 
800 x 600 pixels - IE 4.xx, NS 4.xx, OPERA 5.xx - CSS-Styles, Forms, Frames / Layers, Javascript bannerexchange, bannerrotation, linkexchange, promotion